Moin zusammen! Ich bin Niko, 15 Jahre alt und in der Klasse 9a. Vom 10. – 18.04.24 habe ich an einer Forschungsreise nach Island vom Institut für Jugendmanagement, Heidelberg, teilgenommen. Nachdem mich meine WiPo Lehrerin Frau Degenhardt auf diese Reise angesprochen hatte, habe ich mich genauer darüber informiert und schon nach kurzer Zeit stand für mich fest, dass diese Reise eine große Bereicherung für mich sein wird.

Wir haben in täglich neu gemischten Gruppen verschiedene Themen, die wir im Vorfeld selbst bestimmt haben, erforscht. Die Oberthemen waren: Flora, Fauna, Mensch – Gesellschaft, Kultur und Wirtschaft. Die Forschungsarbeiten haben gut funktioniert, weil wir die ganze Insel auf einer Rundreise mit unserem eigenen Bus erkundet haben. Gerade bei Themen, die wir durch Interviews bearbeitet haben, war das ein großer Vorteil, weil wir immer wieder neue Bewohner befragen konnten.

Dank der tatkräftigen Unterstützung des WoBos konnte ich wertvolle Erfahrungen sammeln und die einzigartige Natur Islands erleben!

Vor allem die unendliche Eislandschaft gab uns eine unvergessliche Aussicht – soweit das Auge reicht, nur Eis und Schnee. Neben riesengroßen Vulkanfeldern, Wasserfällen mit einer unglaublichen Kraft, einem breiten Band an Tieren von Seehund bis Rentier und auf die Minute genau ausbrechenden Geysiren war ich besonders begeistert von der Reisegruppe. Ich habe mich wirklich mit allen Teilnehmern gut verstanden und halte mit meinen neu gewonnenen Freunden bis heute Kontakt – auch wenn wir aus den verschiedensten Ecken Deutschlands kommen. Insgesamt bin ich sehr froh und dankbar, dass ich ein solches Erlebnis haben durfte. Ich empfehle diese Reise des Instituts für Jugendmanagement jedem neugierigen Jugendlichen!

Niko aus der 9a

Schulsozialarbeit informiert über AD(H)S