Wolfgang-Borchert-Gymnasium Halstenbek

Bitte klicken Sie auf einen der folgenden Links:

Beratung für Schüler

Beratung für Eltern

Flyer Schulsozialarbeit/ Beratungslehrkräfte

Flyer für Schüler*innen


Liebe Schülerin, lieber Schüler!

Hast Du Schwierigkeiten und Probleme in der Klasse, in der Familie, mit Freunden, mit Dir selbst …?

Weißt Du nicht mehr weiter, brauchst jemanden, mit dem Du reden kannst, der zuhört oder Dir einen Tipp gibt, wohin Du Dich wenden kannst?

Manchmal hat man es mit Problemen zu tun, mit denen man allein einfach nicht zurechtkommt. Dann ist es gut, wenn man sich Unterstützung holt[1]!

Wenn es Dir gerade so geht, und Du glaubst, Deine Eltern oder Deine Klassenlehrer*innen sind nicht die richtigen Gesprächspartner, dann wende Dich an jemandem aus unserem Beratungsteam: Herrn Daumann, Frau Feddersen, Frau Utz, die Beratungslehrkräfte, oder Herrn Wirth, den Schulsozialarbeiter.

Das kannst Du von jedem/jeder einzelnen von uns erwarten:

Ich nehme mir Zeit für Dich.

Ich höre Dir zu und frage manchmal auch nach, damit ich Dich richtig verstehe.

Gemeinsam klären wir, was Dein Anliegen ist.

Dann suchen wir gemeinsam nach Wegen, wie Du Dein Problem lösen und Dein Ziel erreichen kannst.

Dabei werde ich Dich unterstützen, beraten und manchmal vielleicht auch begleiten.

Falls das nötig ist, können wir auch überlegen, ob wir noch eine weitere Person um Hilfe bitten.

Du kannst mir vertrauen und Dich mit Deinen Sorgen an mich wenden, denn:

Beratung ist freiwillig. Das bedeutet, Du entscheidest, ob Du mit mir sprechen möchtest und auch, ob Du weitere Hilfsangebote wahrnehmen möchtest.

Beratung ist vertraulich. Das bedeutet, grundsätzlich werde ich alles für mich behalten, was Du mir anvertraust.

Beratung ist Hilfe zur Selbsthilfe. Das bedeutet, wir erarbeiten gemeinsam Ideen und Lösungsstrategien und Du entscheidest, was Du davon umsetzen möchtest.

Beratung ist allparteilich. Wenn es beispielsweise um einen Konflikt geht, werde ich die Seiten aller Konfliktparteien gleichermaßen vertreten. Das gilt auch, wenn Du einen Konflikt mit einem Lehrer oder einer Lehrerin hast.

Du erreichst uns in den großen Pausen im Lehrerzimmer, über das Sekretariat oder per Nachricht mit deinem Namen und Telefonnummer oder Email-Adresse in unseren Fächern, oder Du schreibst uns eine Email an unsere ISERV-Adressen:

marcus.daumann@wobogym.org,
silke.feddersen@wobogym.org,
annemarie.utz@wobogym.org,
benjamin.wirth@wobogym.org

Wir melden uns dann bei Dir und verabreden einen Gesprächstermin, an dem wir auch wirklich Zeit für Dich haben.

Marcus Daumann, Silke Feddersen, Annemarie Utz und Benjamin Wirth

Beratungsteam am Wolfgang-Borchert Gymnasium

[1] Die Beschreibung von Funktion und Ablauf der Beratung wurde veröffentlicht von Frau Schmitz auf der Homepage des Gymnasiums Dörpsweg. Veröffentlichung hier mit freundlicher Genehmigung.



Liebe Eltern unserer Schülerinnen und Schüler!

Die Arbeit des Beratungsteams am Wolfgang-Borchert-Gymnasium ist recht gefragt und uns steht nur begrenzte Zeit für Beratungsgespräche zur Verfügung. Deshalb hat die Beratung von Schülerinnen und Schülern Vorrang. Im Rahmen unserer zeitlichen Möglichkeiten stehen wir aber auch Ihnen für Beratungsgespräche zur Verfügung, wenn Sie Unterstützung bei Problemen mit Ihrem Kind wünschen[1].

Das kann beispielsweise sein, wenn

… Ihr Kind sich plötzlich stark verändert und Sie im Umgang miteinander Schwierigkeiten haben.

… Leistungsdruck Ihr Kind und Ihre Familie belasten und Sie nicht wissen, wie Sie damit umgehen sollen.

… in Ihrer Familie eine belastende Situation entstanden ist (z.B. durch Trennung oder andere schwierige Ereignisse) und Sie befürchten, dass Ihr Kind hierdurch in seinem Wohlbefinden und seiner Leistungsfähigkeit beeinträchtigt sein könnte.

… Sie fürchten, dass Ihr Kind möglicherweise Alkohol oder Drogen konsumiert.

In solchen und ähnlichen Fällen versuchen wir gern Sie zu unterstützen.

Das können Sie von uns erwarten:

Wir unterstützen Sie in unserem Gespräch dabei, das Problem klar zu beschreiben.

Durch gezieltes Nachfragen regen wir Sie an, das Problem aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten und so neue Sichtweisen zu gewinnen.

Dann werden wir gemeinsam Ideen und Strategien zur Problemlösung entwickeln. Sie entscheiden hierbei, welche unserer Pläne Sie tatsächlich umsetzen möchten.

In manchen Fällen werden wir Ihnen auch vorschlagen, externe Beratungs- oder Unterstützungsstellen einzuschalten. Wenn Sie das wünschen, werden wir Sie auch bei der Kontaktaufnahme unterstützen.

Sie können sich vertrauensvoll an uns wenden, denn Beratung ist vertraulich. Das bedeutet, wir werden grundsätzlich für uns behalten, was Sie uns anvertrauen.

Beratung ist freiwillig. Das bedeutet, Sie entscheiden, ob Sie weitere Gesprächsangebote annehmen und auch, wie Sie mit den Ergebnissen unserer Gespräche umgehen. Ob Sie sie umsetzen oder nicht.

Beratung ist allparteilich. Wenn es beispielsweise um einen Konflikt zwischen Ihnen und Ihrem Kind geht, werden wir die Seiten aller Konfliktparteien gleichermaßen vertreten. Das gilt übrigens auch bei Konflikten mit anderen Lehrkräften.

Sie erreichen uns am besten per Email:

marcus.daumann@wobogym.org,
silke.feddersen@wobogym.org,
annemarie.utz@wobogym.org,
benjamin.wirth@wobogym.org

oder über das Sekretariat.

Teilen Sie bitte Ihren Namen, den Namen und die Klasse Ihres Kindes und, am besten, Ihre Emailadresse oder Ihre Telefonnummer mit. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Mit freundlichen Grüßen

Marcus Daumann, Silke Feddersen, Annemarie Utz und Benjamin Wirth

Ihr Beratungsteam am Wolfgang-Borchert-Gymnasium

[1] Die folgende Beschreibung von Funktion und Ablauf der Beratung wurde veröffentlicht von Frau Schmitz auf der Homepage des Gymnasiums Dörpsweg. Leicht veränderte Veröffentlichung hier mit freundlicher Genehmigung.