Wolfgang-Borchert-Gymnasium Halstenbek

Physik
in der Sekundarstufe I

In G8 beginnt der Physikunterricht bereits im 2. Halbjahr der 6. Klasse. Er ist gegenüber dem in G9 um ein halbes Jahr gekürzt.
Im Anfangsunterricht stehen Schülerexperimente und das Beobachten von Phänomenen im Vordergrund. Im Laufe der Zeit werden dann auch Fachbegriffe eingeführt, die die Beschreibungen vereinfachen sollen, und manche Experimente, die sich nicht als Schülerexperiment eignen, da sie zu gefährlich wären oder weil Gerätschaften im Schülersatz nicht finanzierbar sind, als Demonstrationsexperiment vorgeführt. Experimentelle Beobachtungen werden anhand von Modellen erklärt und später Zusammenhänge auch mathematisiert. Möglich sind auch offene Unterrichtsformen wie Stationenlernen und Präsentationen.

Joachim Frohn